Aus den Dojos

Aus unseren Dojos: Kampfsportler gegen Gewalt

kerschekMarler Kampfsportvereine engagieren sich für das Frauenhaus Recklinghausen Bereits am 12. Juni 16 fand das zweite Cross Defense Seminar in Marl unter Leitung von Jörg Kerschek  vom Karate Dojo Renshin Marl e.V. (6. DAN Karate und Fachabteilungsleiter Kampfsport im Stadtsportverband Marl) und Jan Brandys (Stellvert. Fachschaftsleiter) statt. Bei diesem Seminar hatten Marler Kampfsportvereine die Möglichkeit ihre Sportart vorzustellen und so die positiven Aspekte des Kampfsportes darzulegen. Insgesamt nahmen fast 100 Teilnehmer an der Veranstaltung in der Willy-Brandt-Gesamtschule in Marl teil. Neben Disziplin, Durchhaltevermögen und Konzentration geht es in erster Linie im Kampfsport um das vermeiden von Gewalt.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Kampfsportler gegen Gewalt

Aus unseren Dojos: Coole Kinder sagen: Stopp!! Karate Dojo Renshin Marl e.v richtet seit 5 Jahren Seminar „Keine Gewalt gegen Kinder“ an Marler Grundschulen aus

Stopp!Sich selbst wahrnehmen, dem eigenen „Bauchgefühl“ vertrauen und sich gegen Übergriffe behaupten und verteidigen lernen waren Ziele der  Selbstsicherheitstrainings für Kinder im Alter von 8 bis 10 Jahren, das mittlerweile im fünften Jahr an Marler Grundschulen durch das Karate Dojo Renshin Marl e.V. durchgeführt wurden.

Da sich Kinder aufgrund ihrer noch schwachen Physis nur schwer gegen Angriffe von Jugendlichen und Erwachsenen verteidigen können, bietet das Projekt Kindern die Möglichkeit, Gefahren zu erkennen und zu handeln, bevor es zu Gewalttaten kommt. In Absprache mit dem Marler Jugendbüro wurde das bereits bestehende Präventions- und Handlungskonzeptes mit den Trainern Jörg Kerschek (6. Dan) und Doris Kerschek (2. Dan) sowie Anja Paulsen-Altkemper und Yvonne Mende erweitert und durchgeführt.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Coole Kinder sagen: Stopp!! Karate Dojo Renshin Marl e.v richtet seit 5 Jahren...

Aus unseren Dojos: Karate-Lehrgang mit „scharfen Waffen“ im Budokan Bochum

Szolt MilnerAm 11. März 2017 fand zum dritten Male ein zweitägiger Kyusho-Jutsu & Self-Defense Lehrgang unter der Leitung von Zsolt Szènàsi in den Räumlichkeiten des Budokan Bochum e. V. an der Halbachstraße statt. Obwohl Bernhard Milner (9. Dan Shotokan) selbst über mehrere Jahrzehnte ein perfektes Karate praktiziert, ist er immer noch sehr neugierig auf andere Interpretationen dieser Kampfsportart und ermöglicht immer wieder diese Art von sehr interessanten Lehrgängen im Budokan- Bochum.

Am Samstag, den 11. März fanden sich ca. 30 interessierte Teilnehmer aus verschiedenen Karatestilen und Kampfsportarten zu diesem Lehrgang mit Zsolt im Budokan-Bochum an der Halbachstrasse in Bochum ein. Mit angereist war der Leiter des Budokan-München, Christian Gembe und Jürgen Kraus vom Budokan-Weiden.

Ziel des Lehrgangs war es, die ursprünglichen Selbstverteidigungs-Techniken des heutigen „Sportkarate“ wiederzuentdecken und effektiv einzusetzen. Viele Anwendungen wurden in der Vergangenheit „entschärft“, um ein Partnertraining überhaupt zu ermöglichen.

Zsolt ging zunächst sehr detailliert auf die vier Ebenen (physikalisch, elektrisch, energetisch, mental) ein, die eine Selbstverteidigung im Ernstfall entscheidend beeinflussen.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Karate-Lehrgang mit „scharfen Waffen“ im Budokan Bochum

Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss