Shotokan: 34. ESKA-Cup mit NRW-Beteiligung in Spanien

ESKA 2019Im andalusischen San Fernando wurde  vom 22. bis 24. November 2019 der 34. ESKA-Cup ausgetragen. Aus 21 Nationen gingen insgesamt 620 Teilnehmer an den Start. Aus NRW wurden die Athleten  Umay Demirkan, Adreina Knoke und Yannick Drescher vom Bundestrainer berufen.

In einem starken Teilnehmerfeld in der Disziplin Kata Team Juniorinnen kämpften sich Adreina und Umay mit Ihrer Teamkollegin aus Rheinland-Pfalz durch die Vorrunden und das Halbfinale. Im Finale konnten sich die Teams aus Russland und Portugal durchsetzen und für Team Germany ging es mit Bronze im Gepäck zurück ins Hotel.

Yannick Drescher startete im Kata Team Herren mit seinen beiden Kollegen aus Hessen und Baden-Württemberg. Die Vorrunde und das Halbfinale durchschritt das Team souverän und qualifizierte sich somit für das Finale. Hier unterlagen sie den Teams aus Italien, Russland und Österreich und erreichten einen zufriedenstellenden vierten Platz.

Begleitet wurde Team Germany auch von den beiden internationalen Shotokan-Kampfrichtern Frank Debecker und Frawi Tönnis, die die Wertungen der fremdsprachigen Kollegen während der Darbietungen der deutschen Teams natürlich mit Argusaugen betrachteten. Aus Sicht der beiden waren die Ergebnisse für die deutschen Teams aber fair und in Ordnung.

2020 findet die ESKA in Moskau statt.

Wir hoffen auf zahlreiche Berufungen unserer NRW-Athleten*innen.

Text: Frank Debecker
Foto: zur Verfügung gestellt von Frawi Tönnis

(ema)


Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss